Taking action to address food waste in gastronomy

April 16, 2020
Food Expert

Mensa Münzmuhle started their food waste measurement shortly after discovering KITRO during IGEHO. Serving over 400 hungry students every day, the Kantonalschule in Chur is proactively taking concrete measures to reduce their food waste and costs.

The kitchen team, led by Daniel Hossmann, have already made changes to reduce their waste:


“An der IGEHO Basel, wurde ich auf ein sehr interessantes Unternehmen aufmerksam. Die Firma KITRO hat mit seinen Mitarbeitenden eine Food Waste Waage vorgestellt. Sie haben mir erklärt wie die Waage funktioniert, welche Vorteile sich aus dem Gebrauch ergeben und wie die aufbereite Statistik über eine App funktioniert.


Ich habe mich zusammen mit meinem Küchenteam, der Mensa Münzmühle in Chur dazu entschieden die Waage in unserem Betrieb installieren zu lassen. Das Thema Food Waste ist in unserer Küche schon lange ein grosses Thema, alle Teammitglieder sind begeistert und unterstützen das Projekt.


Die bisherigen Erfahrungen sind sehr gut, bereits die Ankündigung zur Installation der Waage hat bei den Mitarbeitenden ein Umdenken erwirkt.

In unserem Betrieb ist der Umgang mit Lebensmittelresten eine grosse Herausforderung. In der Mensa Münzmühle der Bündner Kantonsschule werden täglich 400 bis 450 Menüs produziert. Unser vielfältiges Menüangebot erschwert die tägliche Planung erheblich. Wieviel von welchem Angebot produziert werden soll unterliegt vielen Faktoren. Sei es das Wetter, Stundenausfälle an der Schule, die Art und Kombination des Angebots und nicht zuletzt ob das Essen schmeckt und den Vorstellungen unserer Gäste entspricht.

Um Food Waste an der Abräumstation zu vermeiden, stellen wir die Kommunikation am Ausgabebüffet in den Vordergrund. Wünsche und Rückmeldungen zu Portionengrössen sehen wir als grosse Mithilfe. Zusammen Food Waste zu vermeiden ist unser Ziel. Deshalb wird die Waage in einem weiteren Schritt im Abräumbereich der Mensa installiert. So sehen die Schülerinnen und Schüler, welche Menge an Lebensmittelresten sich bei einem Mittagessen anhäufen. Wir hoffen dadurch, dass sie beim Ausgabebuffet ihre unterschiedlichen Wünsche zu Portionengrössen noch bewusster kommunizieren. Sollte die Portion einmal zu klein sein, ist es unseren Schülerinnen und Schülern, sowie unseren anderen Gästen selbstverständlich immer möglich am Buffet nachzuschöpfen.


Die Statistik die uns die Firma KITRO zur Verfügung stellt, hilft uns zu reagieren und Massnahmen zu ergreifen. Die Erfahrung der letzten Monate hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unsere Lebensmittelabfälle sich bereits um einiges reduziert haben.”


If you would like to learn more about how KITRO can support you, please send an email to info@kitro.ch. For more information on Saviva and their business solutions, please visit https://www.saviva.ch/.

To stay up to date on the world of food waste management, and to learn from the food waste community, follow KITRO on Facebook, LinkedIn and Instagram!